Zollberatung

Der grenzüberschreitende Warenverkehr unterliegt einem komplexen Rechts- und Kontrollsystem. Sich in diesem Labyrinth zu Recht zu finden, bedeutet eine enorme Herausforderung für die Wirtschaftsbeteiligten. Verstöße führen zu enormen Kosten, Lieferverzögerungen und empfindlichen Strafen. Für kleinere und mittlere Unternehmen ist das eine teilweise kaum zu bewältigende Aufgabe.

Solche Verstöße führen oft auch zum Entzug notwendiger Vereinfachungen und Vergünstigungen im täglichen Außenhandelsgeschäft (z.B. Verlust des AEO Status) und zu Vertrauensverlusten bei Behörden und Ihren Geschäftspartnern. Umso entscheidender ist es für Ihren Außenhandelserfolg und zur Vermeidung von Strafen, die komplexen Rechtsvorschriften richtig anzuwenden und umzusetzen.

Unser Angebot an Sie:

  • Gemeinsam mit Ihnen entwickeln und implementieren wir maßgeschneiderte Strategien und Lösungen auch zur Reduzierung von Zöllen und Verbrauchsteuern.
  • Gerne analysieren wir auch die internen Abläufe in Hinblick auf Ihre Zuverlässigkeit und Kontrollprozesse und sorgen dafür, dass Sie alle Vereinfachungen und Vergünstigungen im grenzüberschreitenden Warenverkehr nutzen können. 

Zollpräferenzen

Bereits im 4.Quartal 2016 hat die EU neue Abkommen mit Zentralafrika, Ghana und Elfenbeinküste (wechselseitige Präferenz) in Kraft gesetzt. Seit 15.12.2016 gilt auch die Anwendung der Konvention zwischen der EU und Bosnien-Herzegowina. Dadurch ist ab 15.12.2016 die diagonale Kumulierung zwischen der EU, der EFTA Staaten und allen SAP Staaten möglich.

Mit Jänner 2017 erwarten wir das Inkrafttreten des Abkommens der EU und Ecuador. Dieses zur Andengruppe zählende Abkommen wird sich allerdings kurzfristig verzögern.

Das zum 17.2.2017 geplante Inkrafttreten des Abkommens der EU und Kanada (CETA) wird sich vermutlich bis Ende März / Anfang April 2017 verzögern. 

Im Präferenzabkommen CETA ist kein Präferenznachweis EUR 1 (ähnlich Südkorea) vorgesehen. Auch ist im Abkommen die Figur des "Ermächtigten Ausführers" nicht vorgesehen. Es wird deshalb angeraten, den Antrag als Registrierter Ausführer bei den Zollbehörden zu Beginn des Jahres 2017 einzubringen.

Präferenzspinne

» Rückruf erbeten

Sie haben ein Anliegen oder ein Frage?
Schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten und rufen Sie gerne zurück.

callback

» Kontakt aufnehmen

Sie haben eine Frage oder benötigen unsere Hilfe?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

contact

» Skype

Und es geht auch per Skype!
Rufen Sie uns einfach an - natürlich weltweit zum Null-Tarif!

Hannl Customs Consulting